„Kunst und das Bedürfnis zu malen waren schon immer da…“

Ein Kurzinterview mit Laya, die ab 12.04. bis 22.06.17 bei uns ihre Werke mit dem Hamburger Künstler W.A.C. John präsentieren wird.

Die Vernissage am 12.04. ab 18 Uhr » Facebook-Event

 


Malerin LayaWas ist der Titel der Ausstellung?

Der Titel der Ausstellung von mir und W.A.C. John lautet „Oxymoral“.

 

Was verbirgt sich hinter diesem Titel?

Ich denke es beschreibt sehr gut die Gegensätzlichkeit von meiner und Johns Arbeit und die Gegensätzlichkeit der persönlichen Moral, die in unseren Arbeiten steckt. Und ganz besonders die jeweils persönliche Beantwortung der Frage: Was ist Moral?

 

Warum nutzt Du einen Künstlernamen und nicht Deinen „richtigen“ Namen?

Meinen „richtiger“ Name ist der Name, den meinen Eltern einem kleinen Menschen gegeben haben, der durch sie auf diese Welt gekommen ist. Mit der endgültigen Entscheidung Künstler zu werden habe ich so etwas wie eine Wiedergeburt erfahren. Dazu gehört auch eine große und andere Facette meiner Persönlichkeit, die ich mit meinem Künstlernamen „Laya“ unterstreiche. Den Namen habe ich von einem indischen Guru bekommen und er beschreibt ebenfalls viele Facetten, wie zum Beispiel Rhythmus in der Musik und die Möglichkeit sich immer weiterzuentwickeln.

 

Wie bist Du zur Kunst gekommen?

Da gibt es nicht viel zu erklären. Kunst und das Bedürfnis zu malen waren schon immer da, seit ich ein Kind war. Die Entscheidung meine Malerei auch öffentlich zu zeigen ist allerdings erst vor acht Jahren gefallen. Bis dahin habe ich meine Kreativität als Grafik-Designer ausgeblebt. Es hat mir irgendwann nicht mehr gereicht, meine Kreativität in das Korsett eines Auftraggebers stecken zu müssen.

 

Wie würdest Du Deine Kunst beschreiben?

Es ist ein tiefer Blick in meine persönliche Empfindung von Intimität und die Suche nach der persönlichen Antwort auf die Frage: Was ist Intimität. Außerdem eine großartige Möglichkeit der Verbindung mit anderen Menschen.

 

Welche Pläne hast Du nach der Ausstellung im Lilienhof?

Ich würde gern mehr Ausstellungen gestalten und bin auf der Suche nach einer Möglichkeit mit Installationen zu arbeiten.

 

Mehr Infos: laya-creations.com

Kommentare sind geschlossen